Link to THN

Gestalten | Entwerfen | Darstellen Prof. Niels Jonkhans | Fakultät Architektur | Technische Hochschule Nürnberg

… GED/D

GED/D
Gestalten Entwerfen Darstellen / digital
Prof. Niels Jonkhans


Diese Seite ist in erster Linie eine Informationsplattform für Studierende der

Fakultät Architektur an der Technischen Hochschule Nürnberg (GSO) / NIT
Nuremberg Institute of Technology –
besonders für diejenigen, die Kurse im
Lehrgebiet GED/D belegen (wollen).

Die Seite zeigt ausgewählte Ergebnisse von GED/D-Projektarbeiten sowie von
Projekten, die einen direkten Bezug zu den Inhalten des Lehrgebiets haben und
durch das GED/D-Team (co-)betreut worden sind (FEATURED). Die Projekte
entstammen in der
Regel der THN und im Einzelfall anderen Hochschulen, an
denen Einzelne des
GED/D-Teams tätig sind/waren.
Desweiteren finden Sie Anleitungen und andere Resourcen zu digitalen Werk-
zeugen (CAAD/VISUAL) sowie im passwortgeschützten Bereich (DOCS)
Aufgabenstellungen der Kurse im BA- und
 MA-Studiengang und benötigte
Unterlagen zum Download.

 

GED/D
Architektur baut auf die Gestaltunskompetenz ihrer Planer/innen. Ziel des
Lehrgebiets ist die Vermittlung der Fähigkeit, formal-ästhetische Zusammen-
hänge zu erkennen und bewerten und diese als Ausgangspunkte für den
eigenen architektonischen Schaffensprozess heranzuziehen. Konzeptionelle
Ansätze und das Erkunden individueller Ausdrucksformen stehen im Fokus
der Lehre. Gestalten, Entwerfen und Darstellen geschieht integrativ.

GED/D
Die Untersuchung unterschiedlicher methodischer Verfahren zur Entwicklung
des architektonischen Entwurfs steht im Vordergrund der Entwurfslehre.
Formfindungsprozesse werden anhand von ästhetischen, inhaltlichen oder
konstruktiven Fragestellungen gesteuert.
Entwürfe entstehen entweder experimentell – unter künstlerischem und
konzeptionellem Ansatz – und thematisieren isolierte Inhalte (BA und MA-
Studiengang) oder sind kontextbasiert und im komplexeren Zusammenhang
(MA-Studiengang).

GED/D
Das Visualisieren von Information beschränkt sich nicht auf die Produktion
von Bildern. Darstellung ist Kommunikation und Schnittstelle zwischen sämt-
lichen Aspekten der architektonischen Disziplin. Die eingesetzten Darstellungs-
medien filtern und verstärken relevante Informationen innerhalb des Planungs-
prozesses. In der Lehre gilt das Prinzip Mixed Media – Das Zusammenspiel
von digitalen und analogen Darstellungsformen – sowohl in 2D (Zeichnung) als
auch in 3D (Modell) und 4D (Film).
Das Erkunden individueller, persönlicher Ausdrucksformen wird ausdrücklich
gefördert.

GED/D
Die im Lehrgebiet eingesetzten Methoden und Werkzeuge sind vornehmlich
digital – aber immer im Zusammenhang mit analogen Techniken. Insbesondere
der Modellbau als Kombination von maschineller (digitaler) und manueller (ana-
loger) Fertigung spielt eine wichtige Rolle.
Im Bachelor-Studiengang liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von Grund-
lagen im Bereich des digitalen plastischen Gestaltens und dreidimensionalen
Konstruierens mit CAD-Werkzeugen sowie auf Methodik und Techniken der Dar-
stellung.
Der Master-Studiengang vertieft die Kenntnisse und bietet darüberhinaus
Möglichkeiten zu Spezialisierungen im Bereich des parametrischen Entwerfens
und freien Gestaltens.

 

TEAM / ERREICHBARKEIT

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS/DISCLAIMER

 

 

Comments are closed.

Suche in GEDD.ohmarch.de